Neben durch fortgeschrittene Technologien entwickelte Software, Warn- und Überwachungssysteme, können Museen auf Sicherheitsglas zur Errichtung von Schaukästen und schützenden Vitrinen nicht verzichten. 

Die Sicherheitskristalle der Glaserei Re erlauben in der Tat die Herstellung von Schaukästen und Schutzvitrinen die alte Schmuckstücke, Fundstücke und Kunstwerke nicht nur vor Staub, Licht und zeitlich bedingte Abnutzungen schützen, sondern auch vor eventuellen mutwilligen Beschädigungen, Einbruch- und Durchbruchversuchen, bis zu den undurchdringlichen schuss- und explosionssicheren Panzergläsern. Mehrschichtglas und Einschichtglas bietet einen hohen Grad passiver Sicherheit an, die die Unversehrtheit der Arbeiter und Museumsbesucher auch im Falle eines versehentlichen Bruchs eines Glasobjektes schützen: wann auch immer diese Möglichkeit auftreten sollte, zerbricht das Glas nicht in viele scharfkantige Glassplitter die die Umstehenden verletzen können sondern in ungefährliche Glaskrümel die an der Struktur des Sicherheitsglases haften bleiben.