Zur Herstellung von zweiseitig satiniertem Glas ist es möglich die Technik der Sandstrahlung, oder die Korrosionstechnik durch Salzsäurelösung zu nutzen. Im ersten Fall wird ein Sandstrahl auf beide Seiten des Glases gerichtet, mit wechselnder Positionierungszeit und je nach gewünschtem Abschleifgrad; im zweiten Fall hingegen wird die Glasplatte in eine saure Lösung getaucht die die Oberfläche des Glases für einen Zeitraum der dem gesuchten Effekt  nachkommt, korrodiert.

Wie auch für einseitig satiniertes Glas erlaubt zweiseitig satiniertes Glas (oder geätztes) die Herstellung von verschiedener struktureller Elemente oder Einrichtungsgegenständen: Kristallplatten für Tische oder kleine Tische, Kredenzscheiben, Schiebetüren oder Flügeltüren, Trennwände, Bücherregale, Ablagen, Brüstungen, Schutzdächer und vielem mehr.